Aufgrund ihrer zeitweise krankheitsbedingten Leistungsminderung - damit einhergehend - geringer Arbeitserfahrung oder fehlender beruflicher Qualifikation haben betroffene Menschen es besonders schwer und bedürfen daher besonderer fachlicher Unterstützung.

Das Projekt

Ziel unseres Projekts "Arbeitstrainingsplätze" ist die stufenweise Eingliederung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in den allgemeinen Arbeitsmarkt im Sinne gesetzlich definierter Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse. Im Einzelnen streben wir folgende Ziele an:

  • realitätsbezogene Integrationsarbeit
  • Vermittlung wohnortnaher Praktikumsstellen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Trainieren von Grundfähigkeiten
  • Erwerb und Förderung beruflicher Fähig- und Fertigkeiten
  • stufenweise Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  • Vernetzung der Hilfen im sozialen Umfeld
  • berufliche Eingliederung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt entsprechend der persönlichen Integrationsperspektive.

Zur Durchführung des Projekts stehen insgesamt 10 Plätze zur Verfügung.
 

 

Ansprechpartner:

Horst Bernardy
Dipl.-Sozialarbeiter
Telefon: 0 68 61 / 83 91 58
E-Mail: triasatp@hotmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trias e.V